Die Leistungen im Überblick

Als Spezialist für Dacharbeiten deckt die Hans Welsch GmbH sämtliche Leistungen rund um Ihre Bedachungen ab. Ein Fokus liegt auf der Ziegeldeckung. Diese hat eine lange Tradition, die bereits bei den alten Römern begann. Noch heute werden Dachziegel aus gebranntem Ton hergestellt. Sie sind ein Naturprodukt, das dem Schutz des Hauses vor der Witterung dient und Regenwasser sowie Schnee- und Windlasten standhält.

Die Gestaltung des Daches mit Ziegeln kann vielfältig sein und hängt von der jeweiligen Dachform ab. Auch das Unterdach spielt eine wichtige Rolle. Es sorgt für eine sichere Basis und bezeichnet alle Teile, die unterhalb der Dacheindeckung liegen. Das Unterdach schützt das Dach vor Schnee-, Regen- oder Staubteilen, die sonst in das Haus gelangen könnten, und trennt den Dachraum von der Dachhaut. So entstehen zwei voneinander unabhängige Lüftungen.

Aufgrund steigender Energiekosten ist zudem eine professionelle Wärmeisolation notwendig. Diese verhindert, dass in der kalten Jahreszeit Wärme durch das Dach entweicht. So bleibt die Wärme im Haus. Im Sommer verhindert die Isolierung eine Überhitzung der Räume.

Ein weiterer Leistungsbaustein ist das Gründach, das nachhaltig das Mikroklima auf dem Dach optimiert sowie Flora und Fauna neue Lebensräume eröffnet. Ebenfalls zählen der Schutz vor Umwelteinflüssen und eine fachgemäße Abdichtung des Daches zum Leistungskatalog.

Ziegeldach

Ein Steildach ist die Krone Ihres Hauses und entscheidend für das Erscheinungsbild und die Schönheit des gesamten Gebäudes.

Das Steildach schützt durch seinen sorgfältig abgestimmten Aufbau vor Witterungseinflüssenden und trägt bei entsprechender Wärmedämmung zur Energieeinsparung bei.

Schon die alten Römer brannten ihre Ziegel selbst. Noch heute ist der Ziegel ein Naturprodukt, welches sich jahrelang bewährt hat und auch umweltfreundlich ist. Er wird aus Tonerde mit verschieden anderen Bestandteilen vermischt, geformt und gebrannt.

Der Aufbau eines Steildaches ist meistens gleich. Es gibt nur Unterschiede in der Dachform und ob der Bauherr eine Isolierung oder ein Unterdach wünscht.

Ziegeldeckung:

Die Ziegel dienen als Wetterschutz. Sie leiten das Regenwasser ab. Gewisse Feuchtigkeitsmengen werden von den Ziegel aufgenommen und in der Trockenperiode wieder abgegeben. Darüber hinaus nehmen Ziegel Schnee und Windlasten auf.
Die Überdeckung und Verfalzungen der Ziegel ermöglichen Bewegungen in der Dachhaut, die zum Beispiel durch Biegungen des Tragwerkes oder durch Temperaturveränderungen entstehen können. Die kleinen Luftmengen, die bei der Verfalzung ein -und austreten können, verbessern die Durchlüftung der Dachhaut.

Unterdach:

Das Unterdach hält Schnee-, Regen- und Staubteile ab, die durch die Ziegelfälze in das Haus gelangen könnten. Es bietet eine zusätzliche Sicherheit. Als Trennschicht zwischen Dachhaut und Dachraum schafft es zwei voneinander unabhängige Lüftungen des Daches.

Wärmeisolation:

Eine gute Wärmeisolierung ist gerade in Zeiten steigender Energiekosten besonders wichtig. So wird durch eine gute Isolierung verhindert, dass im Winter unnötig Wärme durch das Dach entweichen kann. Somit bleibt die Wärme im Haus, was sich wiederum positiv auf Ihre Heizkosten auswirkt. Im Sommer sorgt die Isolierung für ein angenehmes Raumklima, da eine Überhitzung der Räume nicht ermöglicht wird.

Flachdachabdichtungen

Das Dach ist der Teil eines Gebäudes, der Umwelteinflüssen und der Witterung ganz besonders stark ausgesetzt ist. Beides hat einen sehr großen Einfluss auf die Lebensdauer Ihres Daches ein und kann diese unter Umständen erheblich verkürzen, wenn Sie nicht entsprechend vorsorgen. Die Abdichtung des Daches ist daher ein essenzieller Faktor, speziell bei Flachdächern, um das Dach vor Umwelteinflüssen wie Regen, Feuchtigkeit, Schnee und Eis zu schützen. Auch die mechanische Beanspruchung durch die Sonneneinstrahlung, durch Temperaturunterschiede oder durch einen starken Windsog nimmt großen Einfluss auf Ihr Dach und kann es dauerhaft beschädigen. Daher erweist sich ein fachgerechter Bau mit professionellen Flachdachabdichtungen als äußerst wichtig, um die Langlebigkeit Ihres Flachdaches ausnahmslos sicherzustellen.

Nicht selten hält ein Dach auf diese Weise mehrere Jahrzehnte problemlos dicht. Dabei ist es wichtig, direkt beim Bau auf eine professionelle Dachabdichtung zu setzen. Neuerungen oder Nachbesserungen, die zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, sind in der Regel deutlich teurer, als wenn im Vorfeld bereits alle essenziellen Faktoren berücksichtigt werden. Hierfür stellt die umfassende fachliche Planung eine wichtige Basis für eine sachgemäße Ausführung der Arbeiten dar. Ebenso spielt die Auswahl des richtigen Materials für die Abdichtung eine entscheidende Rolle. Denn so hoch, wie die Umwelteinflüsse das Dach belasten, so extrem sind auch die Belastungen für das Abdichtungsmaterial. Es lohnt sich also immer, auf hochwertige und langlebige Materialien zu setzen. Hier sollten Sie darauf achten, dass der Hersteller des verwendeten Materials beim Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks entsprechende Garantien für die Materialien hinterlegt hat. Damit sind Sie im Bedarfsfall abgesichert. In allen genannten Punkten sind wir Spezialisten. Wir beraten Sie gerne und ausführlich bezüglich Ihres Vorhabens und helfen Ihnen, die Flachdachabdichtungen perfekt zu gestalten, damit diese sicher sind und lange halten.

Dachklempnerarbeiten

Elegant und zeitlos - Gebäude gestalten mit Metall

Die Hans Welsch GmbH führt auch Dachklempnerarbeiten fachgerecht und professionell durch. Mit einem Anspruch an höchste Qualität erledigen wir Ihre Dachklempnerarbeiten zu Ihrer vollsten Zufriedenheit. Dies beginnt bei einer ausführlichen Planung und endet bei der fachgemäßen Durchführung der Arbeiten. Hierbei setzen wir unterschiedliche Materialien ein. Eine wichtige Rolle spielt die Verwendung von Metall. Dieses Material hat eine sehr lange Tradition und wird bereits seit Jahrhunderten im Hausbau eingesetzt. So findet Metall zum Beispiel in historischen Gebäuden wie Kirchen oder Dome seit jeher Verwendung: Ihre Dächer wurden häufig mit Metallen gedeckt.

Der Grund liegt auf der Hand. Denn Metall ist nicht nur ein elegantes Material, sondern zeichnet sich zugleich durch eine besondere Langlebigkeit aus. Darüber hinaus ermöglicht der Einsatz dieses Materials architektonische Formgebungen jeder Art. Auch heute ist Metall nach wie vor ein beliebtes Material, das sich nicht nur in historischen Gebäuden verwenden lässt, sondern auch für die moderne Bauweise zum Einsatz kommt. Die Verwendung von Metall ermöglicht eine individuelle handwerkliche Verarbeitung, sodass Sie Ihre eigenen Vorlieben nahezu grenzenlos verwirklichen können. Metalle lassen sich universell einsetzen. Ob Sie sich für Zink, Kupfer, Aluminium, Edelstahl und Blei entscheiden – jedes Metall bietet vielseitige Optionen in der Verarbeitung und in der Optik. Aus diesen Werkstoffen lassen sich Dächer, Außenwände, Giebelverkleidungen oder einzelne Details wie Gauben und Kaminverkleidungen oder auch das Dachentwässerungssystem fertigen. Darüber hinaus bieten sich Metalle für Dachrinnen, Fallrohre und auch Anschlüsse, Abschlüsse, Durchdringungen oder Kehlen an. Sie werden aus vorgefertigten Blechen oder aber vom Dachdecker in Handarbeit hergestellt. Grundsätzlich sind alle Metallwerkstoffe äußerst belastbar und sorgen für langlebige Lösungen. Fassadenverkleidungen oder Dachdeckungen aus Metall halten in der Regel über mehrere Generationen. Gleichzeitig überzeugt Metall durch eine ausgesprochene Wirtschaftlichkeit.

Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten rund um die Dachklempnerarbeit und die entsprechenden Materialien auf.

Wohnraum-Dachfenster

Hohe Lichtausbeute mit Wohnraumdachfenstern

„Mehr Licht!“, soll schon Johann Wolfgang von Goethe gerufen haben. Wenn Sie planen, den Dachboden Ihrer Immobilie zu einem ansprechenden Wohnraum umzubauen, ist der Einbau von Wohnraumdachfenstern ein wichtiges Detail. Die Beleuchtung durch Tageslicht spart nicht nur Energie, sondern erhöht nachweislich das Wohlbefinden der Menschen, die sich in den Räumen aufhalten. Sie müssen tagsüber kein zusätzliches Licht mehr anschalten und können außerdem den Ausblick nach draußen genießen.

Wir von der Firma Welsch berechnen für Ihre Wohnräume den optimalen Lichteinfall. Die Helligkeit Ihrer Räume wird sowohl durch die Anzahl der Glasflächen als auch durch die richtige Platzierung der Wohnraumdachfenster bestimmt. Je nach Dachform lassen sich die Fenster einfach in das Dach integrieren oder es können zusätzliche Bauelemente angebracht, um die Helligkeit in den Wohnräumen zu erhöhen. Wenn in Ihrem Dachboden bereits Fenster vorhanden sind, die erneuert werden sollen, sind die Maß-Renovierungsfenster von der Firma Roto die erste Wahl, denn die neuen Wohnraumdachfenster von Roto werden millimetergenau nach den Maßen der alten Fenster hergestellt. Unsere geschulten Mitarbeiter bauen die neuen Fenster ohne Brecharbeiten und ohne Putzarbeiten in wenigen Stunden für Sie ein, sodass Sie Ihre Räume schnell wieder nutzen können.

Aufdachdämmung

Eine Aufdachdämmung spart bares Geld und schützt die Umwelt

Während bei Neubauten mittlerweile auf eine gute Energieeffizienz geachtet wird, sind ältere Immobilien oftmals wahre Energiefresser. Spätestens bei der jährlichen Heizkostenabrechnung sehen Sie schwarz auf weiß, wie viel Energie Sie im vergangenen Jahr verheizt haben. Da ältere Häuser oft gar nicht oder nur schlecht gedämmt wurden, entweicht ein großer Teil der Wärme durch die Fassaden und das Dach. Mit einer effektiven Dämmung lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern auch die Umwelt entlasten. Bei einer Sanierung oder einem Umbau oder Ausbau des Daches Ihrer Immobilie sollten Sie sich deswegen auf jeden Fall auch mit einer neuen Dämmung beschäftigen und in Erwägung ziehen, den anfallenden Arbeitsaufwand mit der Anbringung einer energiesparenden Dämmung zu kombinieren.

Als beste Dämmmethode gilt die Aufdachdämmung, da mit ihr sowohl die Dachkonstruktion als auch der darunter liegende Wohnraum gedämmt werden. Jedes Dach erfordert eine speziell auf seine Gegebenheiten zugeschnittene Dämmung. Unsere gut ausgebildeten Dachdecker beraten Sie gern, welche Dämmmaterialien für die Aufdachdämmung Ihres Hauses optimal sind. Die Dämmschicht sorgt dafür, dass keine Wärmebrücken mehr vorhanden sind, außerdem ist sie winddicht und wasserdicht. Durch eine Aufdachdämmung erhalten Sie ein hervorragendes Wohnraumklima, denn während im Winter die Wärme im Haus bleibt, sorgt die neue Dämmung im Sommer dafür, dass die Hitze nicht hereinkommt. So erhalten Sie unter dem Dach ein klimatisch angenehmes Raumgefühl. Außerdem verlieren Sie durch die Aufdachdämmung auch keinen kostbaren Wohnraum, da die Dämmung von außen auf den Dachsparren angebracht wird.

Ihre Immobilie ist während der Sanierung nur kurzzeitig den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Sobald der Dämmstoff fachgerecht verlegt ist, bieten die Dachdämmsysteme mit der aufkaschierten Unterdeckbahn und der selbstklebenden Überlappung sofort Regensicherheit und Winddichte. Spätestens im nächsten Jahr werden Sie bei der Heizkostenrechnung sehen, dass Sie mit Ihrem neuen Dach dauerhaft bares Geld sparen.

Fassadenverkleidungen

Effektive und kreative Fassadenverkleidung

Die Aufgabe einer Hausfassade besteht nicht nur darin, dafür zu sorgen, dass Ihre Immobilie schmuck aussieht, sondern sie ist vor allem als Schutz vor den äußeren Witterungsbedingungen wichtig. Spätestens wenn Sie feststellen, dass Sie sich trotz intensiven Heizens im Winter unwohl fühlen, da die Wände Kälte ausstrahlen, oder Sie sogar Schimmel in Ihren Räumen entdecken, kommt Ihre Fassade nicht mehr der ihr zugedachten Aufgabe nach. Nur einen neuen Außenputz aufzubringen, löst leider häufig nicht das Problem. Wir von der Firma Welsch empfehlen Ihnen eine wärmegedämmte und hinterlüftete Außenwandbekleidung. Diese schützt Ihre Immobilie wie eine zweite Haut und ist aus bauphysikalischer Sicht die optimale Lösung für eine nachträgliche Dämmung. Denn die wärmegedämmte und hinterlüftete Außenwandbekleidung vereint mehrere Vorteile in sich:

Erstens verlieren Sie keinen kostbaren Wohnraum, da die Dämmung von außen auf Ihre Hausfassade angebracht wird.

Zweitens sorgt die spezielle Konstruktion der Belüftung dafür, dass sich keine Feuchtigkeitsschäden bilden können. Jede Fassade muss atmen können, damit der entstehende Wasserdampf entweichen kann. Das diffusionsoffene System leitet die Feuchtigkeit sicher ab.

Drittens erhalten Sie eine spürbare Einsparung an Heizkosten und das Raumklima verbessert sich. Im Winter bleibt die Wärme in Ihren vier Wänden und im Sommer entsteht kein Hitzestau von außen.

Viertens umgibt die Außenwandbekleidung Ihre Immobilie wie eine zweite Schutzschicht, sodass Ihr Haus allen Witterungsbedingungen standhält.

Und zu guter Letzt können Sie aus vielen verschiedenen Materialien die passende Fassadenverkleidung wählen, damit Ihre Immobilie wieder schmuck aussieht. Wir beraten Sie gern, welche Sichtfassade zu Ihnen und Ihrem Haus passt. Keramische Produkte und Holzschindeln sind ebenso mögliche Fassadenmaterialien wie Naturschiefer, Faserzementplatten und Metallprofile. Jedes Material hat seine eigenen Vorzüge. Ihrer Kreativität und Ihren persönlichen Vorstellungen sind durch die vielfältigen Produkte fast keine Grenzen gesetzt. Sollten Sie eine denkmalgeschützte Immobilie oder einen Altbau besitzen, sind wir ebenfalls der richtige Ansprechpartner für Sie. Gemeinsam werden wir die passende Fassade für Ihren Besitz finden.

Schiefer

Dächer aus Schiefer sind langlebig und modern

Schiefer ist bereits seit vielen Jahrhunderten ein beliebter und langlebiger Baustoff für Dächer und Fassaden. Schon die alten Römer bedeckten einen Teil ihre Häuser mit Schiefer, da die kleinen Platten leicht zu verlegen waren und effektiv Wind und Regen abhielten. In Regionen, in denen Schiefer abgebaut wurde, war der Naturstoff selbstverständlich die erste Wahl bei der Fassadenverkleidung oder der Abdeckung der Häuser. Und auch heute noch entscheiden sich viele Bauherren, die Wert auf ein individuelles Aussehen Ihrer Immobilie legen, für das Naturprodukt. Als Alternative zu künstlich hergestellten Produkten strahlt Schiefer Natürlichkeit und Umweltbewusstsein aus. 

Sollten Sie sich für ein Dach oder eine Fassade aus Schiefer interessieren, sind wir von der Firma Welsch der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir beraten Sie, welches Schieferdach am besten zu Ihnen und Ihrer Immobilie passt, denn Sie können auch bei dem Naturprodukt Schiefer aus einem großen Sortiment wählen. Neben dem klassischen dunklen Schiefer gibt es den sogenannten Farbschiefer in verschiedenen Rottönen und Grüntönen. Je nach Sonneneinfall und Lichtbrechung leuchtet ein Schieferdach in verschiedenen Farbnuancen. Doch nicht nur die Farbe bestimmt das Aussehen Ihres neuen Schieferdaches, sondern vor allem die Deckart. Sie haben hier die Wahl zwischen der geschwungenen Bogenschnitt-Deckung, der Rechteck-Deckung, der Schuppen-Deckung, der Altdeutschen Deckung und der Wilden Deckung.

Jede Deckart hat ihre eigenen Charakteristika. Die geschwungene Bogenschnitt-Deckung strahlt Harmonie und Leichtigkeit aus, während die Rechteck-Deckung mit ihrer schnörkellosen Linienführung für Gradlinigkeit steht. Die Schuppen-Deckung lässt Ihr Dach beinah lebendig wirken. Bei älteren Häusern ist am häufigsten die Altdeutsche Deckung zu sehen. Die unterschiedlich großen Schiefersteine sind auch für komplizierte Dachformen gut geeignet und haben eine edle Ausstrahlung. Nicht umsonst gilt die Altdeutsche Deckung auch als Königin unter den Schieferdachdeckungen. 


Alle diese Dachdeckungen werden mit vorgefertigten Elementen ausgeführt, sodass sie günstiger als die Wilde Deckung sind und die Verlegung auf dem Dach schneller umzusetzen ist. Bei der speziellen Deckart der Wilden Deckung wird jeder einzelne Stein aus hochwertigem Schiefer vom Dachdecker geschlagen und findet auf dem Dach seinen ausgewählten Platz. Die Wilde Deckung steht deswegen für absolute Individualität und praktisch angewandte Kunst auf dem Dach. Diese Deckart ist zwar die kostenintensivste Variante der Schiefer-Deckung, doch erhalten Sie mit der Wilden Deckung eine echte Einzelanfertigung, an der Sie lange Freude haben werden.

Egal, für welche Deckung Sie sich in Absprache mit uns entscheiden, ein Schieferdach ist langlebig und hält Ihnen dauerhaft Wind und Regen aus dem Haus.

Gründach

Gründächer speichern Wasser, binden Staub, heizen sich auch bei extremen Temperaturen kaum auf und verbessern so nachhaltig das Mikroklima auf dem Dach. Sie sind positiv für das Image, steigern das Lebensgefühl und wirken sich wertsteigernd auf das Gebäude aus.

Flora und Fauna freuen sich über Ersatzlebensräume und die Abdichtung freut sich über eine längere Lebenserwartung, weil sie effektiv vor Umwelteinflüssen geschützt wird. Darüber hinaus reduziert sich in Kommunen mit gespaltenen Abwassersatzungen die Versiegelungsgebühr. Die Kosten für diese Investition sind überschaubar. Denn dünnschichtige Aufbauten mit entsprechenden geringem Fläachengewicht und eine naturnah angelegte Vegetation, die ohne künstliche Bewässerung auskommt, machen die Gründächer zu einer kostengünstigen und plegeleichten Form der Dachbegrünung.

Asbest-Entsorgung

Wir tun was für den Umweltschutz... denn unser Klima geht uns alle an!

Sie haben

  • eine asbesthaltige Dacheindeckung
  • eine asbesthaltige Fassadenverkleidung

Dann sind wir garantiert der richtige Partner für Sie!

  • Fachgerecht Demontage der asbesthaltigen Eternitplatten oder Fassadenelementen
  • Einsatz von restfaserbindenden Mitteln zur Vermeidung gesundheitsgefährender Staubbildung
  • Verpackung und sicherer transport in speziell hierfür vorhergesehnen Big-Bags
  • Fachgerechte und saubere Entsorgung der schädlichen Materialien durch unsere qualifizierten Partnerbetriebe

Pflege und Wartung des Daches

Allgemeine Hinweise für Wartung und Pflege Ihrer Dachflächen

Das Dach ist eines der am stärksten beanspruchten Bauteile schlechthin. Da es nicht so sehr im direkten Blickfeld des Betrachters liegt, wird es fälschlicherweise in der Wartung und Pflege vernachlässigt.

Dies kann nicht nur unangenehme Folgen hinsichtlich der Funktionssicherheit einer Dachdeckung und Dachabdichtung haben, sondern auch zu einer besonders hohen finanziellen Belastung des Hausbesitzers führen, die bei rechtzeitigen Pflegemaßnahmen, durch Reparatur und Sanierung vermieden werden könnte.

Welcher Art sind die Einwirkungen auf das Dach?

Jedes Material, damit auch die Deck- und Abdichtungswerkstoffe, unterliegt einem natürlichen Alterungsprozeß. Dachflächen sind aber in besonderem Maße der Witterung ausgesetzt. Chemische und biologische Umwelteinflüsse, begünstigt durch Staub und Schmutzablagerungen, die wiederum Pflanzenbewuchs, Moosbildung und sonstige schädliche Mikroorganismen fördern, beschleunigen die natürliche Alterung. Bauphysikalische Beanspruchung aus der Gebäude-nutzung belastet zusätzlich das Bauteil Dach. Es wird daher auf die Dauer sehr kostenträchtig und gefährdet längerfristig die gesamte Bausubstanz, wenn man meint, man könne eine Dachabdichtung eines Flachdaches nach ihrer Herstellung einfach vergessen.

Der kluge Hausbesitzer beugt daher vor und sichert sich durch Wartung und Pflege eine lange Lebensdauer des fachgerecht ausgeführten Daches.


Worauf ist zu achten?

Beim Steildach kann es durch Windangriff, Erschütterungen, Bewegungen des Baukörpers, zu Lockerungen in der Befestigung der Deckwerkstoffe (Dachziegel, Dachsteine, Schiefer, Dachplatten, Wellplatten) kommen.

Temperaturwechsel (Frost-Tau-Wechsel im Winter, Kälteschock in andern Jahreszeiten) greifen die Oberfläche, aber auch das Material in der Substanz an mit der Folge möglicher Rißbildung und Absprengungen. Die Vermörtelung wird brüchig.

Das damit begünstigte Eindringen von Wasser, Eis, Schmutz und Flugsamen sowie Metallkorrosion, beschleunigt den Zerstörungsvorgang. Verstopfungen durch Laub führen zum Wasserrückstau. Anschlüsse an Dachdurchdringungen, Einbauteilen und angrenzenden Baukörpern sowie Abschlüsse an Dachrändern werden in ihrer Dichtheit ebenso beeinträchtigt wie Nähte in der Fläche der Dachhaut aus Dachbahnen und über Bewegungsfugen.


Von der regelmäßigen Wartung und Pflege

Dachdeckungen und Dachabdichtungen sollten mit all ihren Bestandteilen regelmäßig überprüft werden. Eine fachmännische Beurteilung des Zustandes ist zu empfehlen. Hierzu ist ein Wartungsvertrag mit Hans Welsch GmbH die beste Lösung.


Insbesondere folgende Arbeiten sollten stets ausgeführt werden:

  • Reinigen von Dachrinnen und Fallrohren und sonstigen Entwässerungsteilen wie Dachgullys.
  • Entfernen von groben Schmutzablagerungen auf der Fläche und insbesondere in Ecken und Kanten.S
  • äubern von Kiesschüttungen von Pflanzenbewuchs und groben Schmutzablagerungen.
  • Überprüfen der An- und Abschlüsse und von Einbauteilen.
  • Auswechseln schadhafter Dachmaterialien.
  • Kontrolle und Pflege von Oberflächenschutz bei Dachbahnen.
  • Ausbessern von loser Vermörtelung u.ä.
  • Überprüfen von Holz auf Schädlings- und Fäulnisbefall.
  • Nachsehen der Nähte im Flachdach.
  • Besichtigen und Reinigen von Lichtkuppeln und sonstigen Belichtungselementen.
  • Überprüfen von Laufbohlenanlagen, Dachhaken und Schneefanggittern und anderen Einbauteilen.

Was ist Ihr Nutzen?

  • höherer Werterhalt
  • längere Lebensdauer
  • bessere Vorsorge
  • regelmäßige Prüfung
  • mehr Rechtssicherheit im Umgang mit Gebäudeversicherungen
  • Sicherheit auf Jahre hinaus

Übrigens:

Auch während der Gewährleistungszeit von Bauleistungen obliegt dem Bauherrn die Pflicht zu Wartung und Pflege des Daches. Versäumt er dies, so gefährdet er damit seine evtl. Gewährleistungsansprüche.

Daher:

Für Ihr Auto gilt es schon immer. Für Ihre Heizung gilt es schon lange.

Für Ihr Dach sollte es selbstverständlich sein:

Der Wartungsvertrag mit Hans Welsch GmbH. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Dachwartung!